Aktuelles

Flyer "Demonstration gegen Krieg und Vertreibung, Asyl ist Menschenrecht"
27. August 2010

Antikriegstag in Neuruppin

Am Samstag, den 4. September veranstaltet das Aktionsbündnis Neuruppin bleibt bunt eine Demonstration unter dem Motto "Gegen Krieg und Vertreibung – Asyl ist Menschenrecht". Im Anschluss wird die Ausstellung "Labyrinth Fluchtweg" eröffnet.
"klickt's? Geh Nazis nicht ins Netz" - Flyer von jugendschutz.net
27. August 2010

Mehr rechtsextreme Webseiten

Die Zahl rechtsextremer Webinhalte hat sich nach dem Jahresbericht von jugendschutz.net vervielfacht. Verstärkt nutzen Neonazis danach soziale Netzwerke und Web 2.0-Anwendungen.
NPD-Bundesparteitag in Berlin-Reinickendorf 2006
20. Juli 2010

Rückschlag für Kommunen

Nach einem Urteil des Berliner Verwaltungsgerichtes vom 16. Juli dürfen Verwaltungen der NPD nicht per Bescheid untersagen, rassistische und antisemitische Veranstaltungen in Rathäusern durchzuführen.
Bürgerprotest gegen NPD-Aufmarsch am Hennigsdorfer Postplatz
7. Juli 2010

Proteste vertrieben Junge Nationaldemokraten

Eine weitere Schlappe für die rechtsextreme Szene: Angesichts von Gegendemonstrationen sagte die NPD-Jugendorganisation am Montag und Dienstag zwei Mahnwachen in Oranienburg und Hennigsdorf ab.
Ballon mit Aufdruck "Kein Ort für Nazis"
6. Juli 2010

Manschnow ohne Nazis

Ein für den kommenden Samstag angekündigter rechtsextremer Aufmarsch in Manschnow im Oderbruch wurde abgesagt. Auf dem Bürgerfest, mit dem protestiert werden sollte, wird nun gefeiert. Das Motto: "Manschnow ohne Nazis"
Gemeinsames Gärtnern im Integrationsgarten in Potsdam-Schlaatz
5. Juli 2010

Engagement gegen Rassismus ausgezeichnet

Fünf Initiativen aus Berlin und Brandenburg wurden am 2. Juli in der Potsdamer Staatskanzlei mit dem "Band für Mut und Verständigung 2010" geehrt - unter ihnen drei Mitglieder des Aktionsbündnisses.
Konzert bei der Kundgebung von Brandenburg Nazifrei in Eberswalde am 5.6.2010
4. Juli 2010

Rechtsextreme Kameradschaften aufgelöst

Einen Tag nach der polizeilichen Durchsuchung von 20 Wohnungen und Liegenschaften ihrer Mitglieder gab die Kameradschaft Märkisch Oder Barnim (KMOB) am 3. Juli 2010 ihre Auflösung bekannt. Auch eine am 10. Juli in Manschnow geplante Demonstration wurde abgesagt.
Die Kameradschaft Märkisch Oder Barnim in Bad Freienwalde, 2009
2. Juli 2010

Razzia gegen Rechtsextreme

Die Kameradschaft Märkisch Oder Barnim steht offenbar vor einem Verbot. Die Polizei durchsuchte 20 Wohnungen und andere Objekte der Neonazi-Gruppe im Osten Brandenburgs sowie in Berlin.