Wer wir sind

Wir sind ein Netzwerk von landesweit tätigen Organisationen, lokalen Bündnissen und Persönlichkeiten des Landes Brandenburg, die gemeinsam für eine zivilgesellschaftliche Mobilisierung gegen Gewalt, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit eintreten.

Gegründet wurde das Aktionsbündnis 1997 von 29 Organisationen auf Grund einer bedrohlichen Entwicklung rechtsextremer Strukturen und Gewalttaten in Brandenburg. Inzwischen sind wir 70 Mitglieder aus vielen gesellschaftlichen Bereichen und allen Ecken des Landes. Alle Mitglieder und ihre Aktivitäten finden Sie auf der Seite: Aktiv werden

Das Aktionsbündnis ist ein zivilgesellschaftlicher Zusammenschluss. Es vertritt die Interessen von Bürgerinnen und Bürgern und ihrer Organisationen. Das Tolerante Brandenburg, in dem die Maßnahmen der Landesregierung gegen Rechtsextremismus koordiniert werden, sehen wir als unseren staatlichen Partner, den wir kritisch begleiten.
Das Aktionsbündnis wird von der Landesregierung unterstützt.

Kontakt

Wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle, wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen wollen.

Der Vorstand

Thomas Wisch

ist Vorstandsvorsitzender und vertritt die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz.

Jörg Wanke

ist Stellvertretender Vorsitzender und vertritt die Bürgerinitiative Zossen zeigt Gesicht.

Sandra Brenner

ist Stellvertretende Vorsitzende und vertritt den Landesjugendring Brandenburg.

Stephan Wende

vertritt die "Plattform gegen Rechts Fürstenwalde".

Gabi Jaschke

vertritt den Flüchtlingsrat Brandenburg.

Lothar Judith

vertritt den Cottbuser Aufbruch.

Judith Porath

vertritt den Verein Opferperspektive.