Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Diskussion: Verlorene Mitte – Feindselige Zustände

3. Juni 19:00 - 21:00

Wie gefährdet ist die Demokratie?

In der neuen „Mitte-Studie“ untersucht die Forschungsgruppe unter Federführung der Universität Bielefeld rechtsextreme Einstellungen in Deutschland 2018/2019. Gemeinsam mit der FES-Herausgeberin der Studie, Franziska Schröter, der Journalistin Amelie Ernst und dem RAA-Geschäftsführer Alfred Roos sollen Ergebnisse der Studie, Kritik an ihr und sich daraus ergebende Schlussfolgerungen diskutiert werden. Unter anderem geht es um Fragen wie: Was oder wer ist eigentlich die Mitte? Welche Unterschiede zwischen Ost- und Westdeutschland gibt es bei der Entwicklung der Demokratie? Wie sind diese zu bewerten und welche Konsequenzen sind daraus zu ziehen?

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Andreas Zick, Beate Küpper, Wilhelm Berghan (Hg.): Verlorene Mitte – Feindselige Zustände. Rechtsextreme Einstellungen in Deutschland 2018/19. 332 Seiten. 14,90 Euro.

Details

Datum:
3. Juni
Zeit:
19:00 - 21:00

Veranstalter

Friedrich-Ebert-Stiftung Brandenburg
Website:
http://www.fes.de/Potsdam

Veranstaltungsort

Kutschstall, Potsdam
Am Neuen Markt 9a
Potsdam, 14467 Deutschland
+ Google Karte