Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Vortrag und Diskussion: Völkische Landnahme

7. Mai 18:00

Alte Sippen, junge Siedler, rechte Ökos

Seit Jahren siedeln sich extreme Rechte bewusst in ländlichen Regionen der Bundesrepublik an, um dort mit ansässigen völkischen Großfamilien „nationale Graswurzelarbeit“ zu leisten. Sie betreiben ökologische Landwirtschaft, pflegen altes Handwerk, bemühen sich um private Schulen, organisieren Landkaufgruppen und eigene Wirtschaftsnetzwerke – auch in Brandenburg. Sie richten sich gegen die liberale Gesellschaft der Großstädte, es herrschen veraltete Geschlechterbilder und autoritäre Erziehungsmuster vor. Sie bringen sich in Bürgerinitiativen gegen Windräder oder bei regionalen Öko-Verbänden ein, unterstützen AfD oder NPD und kämpfen gegen die „Überfremdung der deutschen Heimat“.

Die ausgewiesene Rechtsextremismus-Expertin Andrea Röpke hat zusammen mit Andreas Speit die Szene untersucht und geht insbesondere auf die Ideologie, Organisationen und die Methoden rechter Erziehung ein.

Gast: Andrea Röpke, freie Journalistin

Veranstalter

Landeszentrale für politische Bildung

Veranstaltungsort

Potsdam, Landeszentrale für politische Bildung
Heinrich-Mann-Allee 107
Potsdam, 14473 Deutschland
+ Google Karte