Lade Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Finde

Veranstaltung Ansichtennavigation

Veranstaltungen Suche

Mai 2019

Demonstration: „Unsere Solidarität ist unteilbar – Für eine offene und freie Gesellschaft!“

1. Mai 12:00
Stadtbrunnen, Platz am Stadtbrunnen
Cottbus, 03046 Deutschland
+ Google Karte

Es findet eine dramatische politische Verschiebung statt: Rassismus und Menschenverachtung werden gesellschaftsfähig. Was gestern noch undenkbar war und als unsagbar galt, ist heute Realität. Humanität und Menschenrechte, Religionsfreiheit und Rechtsstaat werden offen angegriffen. Es ist ein Angriff, der uns allen gilt.

Mehr erfahren »

Diskussion: Reichsbürger – die unterschätzte Gefahr

6. Mai 19:00 - 21:00
Kutschstall, Potsdam, Am Neuen Markt 9a
Potsdam, 14467 Deutschland
+ Google Karte

Andreas Speit beleuchtet die Ideologie und die Akteure der verschiedenen Reichsbürger Gruppierungen. Er analysiert deren Weltbild und beschreibt, wie ihnen angemessen begegnet werden kann.

Mehr erfahren »

Vortrag und Diskussion: Völkische Landnahme

7. Mai 18:00
Potsdam, Landeszentrale für politische Bildung, Heinrich-Mann-Allee 107
Potsdam, 14473 Deutschland
+ Google Karte

Seit Jahren siedeln sich extreme Rechte bewusst in ländlichen Regionen der Bundesrepublik an, um dort mit ansässigen völkischen Großfamilien „nationale Graswurzelarbeit“ zu leisten. Sie betreiben ökologische Landwirtschaft, pflegen altes Handwerk, bemühen sich um private Schulen, organisieren Landkaufgruppen und eigene Wirtschaftsnetzwerke – auch in Brandenburg.

Mehr erfahren »

Konferenz: „Wie gestaltet sich religionssensible Migrationssozialarbeit? „

8. Mai 9:00 - 16:00
Potsdam Museum, Am Alten Markt 9
Potsdam, 14467 Deutschland
+ Google Karte

Bei der Begleitung und Betreuung geflüchteter Menschen kann das Thema Religion eine Rolle spielen. Die Konferenz
möchte sich gezielt dieser Thematik zuwenden. Folgende Fragen sollen dabei im Fokus stehen:
Welche Bedeutung hat Religion im Alltag von geflüchteten Menschen?

Mehr erfahren »

Kundgebung: Protest gegen AfD-Veranstaltung

10. Mai 18:00
Alte Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15
Falkensee, 14612 Falkensee Deutschland
+ Google Karte

Falkenseer Bürgerinnen und Bürger rufen zu einer parteiübergreifenden Demonstration gegen eine Veranstaltung der AfD auf.

Mehr erfahren »

Veranstaltung: Menschlichkeit kennt keine Alternative

11. Mai 15:00
Külzpark, Steintor und im Külzpark
Bernau, 16321 Deutschland
+ Google Karte

Mit dem Straßenfest „Menschlichkeit kennt keine Alternative“ bietet Projekten, Initiativen, Vereinen und Einzelpersonenn eine Öffentlichkeit, um zu zeigen, wie bunt, mannigfaltig und solidarisch unsere Gesellschaft ist/sein kann.

Mehr erfahren »

Diskussion: Alter Faschismus in neuen Schläuchen?

14. Mai 19:00 - 21:00
Berlin, Rosa-Luxemburg-Stiftung, Salon, Franz-Mehring-Platz 1
Berlin, 10243 Deutschland
+ Google Karte

Die sogenannte Neue Rechte reklamiert für sich einen Bruch mit dem historischen Faschismus. Doch gibt es einen ideologischen Kern von Mussolinis italienischen Schwarzhemden über die AfD und Identitäre Bewegung bis hin zu Salvini, Duterte und Bolsonaro?

Mehr erfahren »

Podiumsdiskussion: Neonazis, Anti-Asyl-Proteste und die AfD – Die rechte Melange in Cottbus

15. Mai 19:00
Aquarium am Südblock, Skalitzer Straße 6
Cottbus, 03046
+ Google Karte

2018 gab es 35 rechte Angriffe in Cottbus – damit führt die zweitgrößte Stadt Brandenburgs die Statistik rechter Gewalt im Bundesland an. Möglich ist dies durch die Normalisierung rechter, rassistischer und flüchtlingsfeindlicher Positionen Eine enge Vernetzung von bekannten Neonazis, dem Leuchtturmprojekt der Anti-Asyl-Proteste   „Zukunft Heimat“, der rechten Kampagnenorganisation „ein Prozent“ und der AfD lässt auch für die kommenden Kommunal- und Landtagswahlen nichts Gutes erhoffen. Bisherigen Prognosen nach wird die AfD stärkste Kraft in Cottbus werden wie auch schon bei der Bundestagswahl 2017, wo die Partei fast 27% erhielt. Es wird mit dem Podium diskutiert  über die Situation in Cottbus, welche Verflechtungen sich nachweisen lassen und wie antifaschistische Gegenstrategien in Brandenburg aussehen können.  

Mehr erfahren »

Diskussion: Europa und die Rechte – Gefahren und wie alles besser werden könnte

21. Mai 19:00 - 21:00
Berlin, Rosa-Luxemburg-Stiftung, Salon, Franz-Mehring-Platz 1
Berlin, 10243 Deutschland
+ Google Karte

Welche Europastrategien herrschen in den verschiedenen (völkisch-)nationalistischen Parteien und Bewegungen Europas vor, welche Auswirkungen könnte der am 26. Mai zu erwartende Rechtsruck auf Parlament und EU haben und welche linken Gegenstrategien folgen daraus?

Mehr erfahren »

Workshop: Strategien im Umgang mit Rechtspopulismus

22. Mai 16:00 - 20:30
Berlin, Tagungshaus Alte Feuerwache, Axel Springer Straße 40/41
Berlin, 10969 Deutschland
+ Google Karte

Das aktuelle Erstarken rechtspopulistischer Kräfte stellt zunehmend auch Jugendverbände und Jugendeinrichtungen in Berlin vor Herausforderungen. Ziel des Workshops ist es, die Handlungssicherheit der Teilnehmenden gegenüber Anfeindungen von rechts zu stärken.

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren