Forum gegen Gewalt, Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus Lübbenau/Spreewald

Bündnis Lübbenauer Bürgerinnen und Bürgern und verschiedener Institutionen.

Internet www.luebbenau-spreewald.de, www.wis-spreewald.de, www.gleis3.org
Ansprechpersonen Johanna Beuckert, Sindy Weiher, Michael Hensel
Anschriften Johanna Beuckert, Stadtverwaltung Lübbenau/Spreewald, Kirchplatz 1, 03222 Lübbenau/Spreewald oder Sindy Weiher, WIS, Oer- Erkenschwick-Platz 1, 03222 Lübbenau/Spreewald oder Michael Hensel, Koordinierungsstelle GLEIS 3 Kulturzentrum Lübbenau, Güterbahnhofstraße 57, 03222 Lübbenau/Spreewald
Telefon 03542 85155 (Johanna Beuckert), 03542 818174 (Sindy Weiher), 03542 403693 (Michael Hensel)
Email jbeuckert@luebbenau-spreewald.de, sweiher@wis-spreewald.de, m.hensel@gleis3.org

Wir wollen Menschen in Lübbenau resistent gegenüber Rassismus und nationaler Überheblichkeit machen, indem wir Erscheinungen von Alltagsrassismus bewusst werden lassen. Dazu haben wir regelmäßig Informationsabende, Ausstellungen, Weiterbildungen, Lesungen und Aktionen organisiert. Wir erreichen alle Generationen. Wir freuen uns besonders darüber, dass immer mehr Lehrerinnen und Lehrer mit Kindern und Jugendlichen unterschiedlicher Bildungseinrichtungen unsere Angebote in Anspruch nehmen.

Einige unserer Aktionen:

  • Lesungen mit Christiane Tramitz („Unter Glatzen“), Landolf Scherzer („Die Fremden“) und Serdar Somoncu („Mein Kampf“)
  • Ausstellungen: „Der gelbe Stern“ (2006), „Es betrifft Dich“ vom Bundesamt für Verfassungsschutz (2002), „Anwalt ohne Recht“ von der Bundesrechtsanwaltskammer (2004) „Man hat sich hierzulande daran gewöhnt … – Antisemitismus in Deutschland heute“ der Amadeu Antonio Stiftung (2007), „Jugend – Engel“ (2006) der Kinder- und Jugend-Kunst-Galerie Sonnensegel e.V.
  • Antidiskriminierungs- und Antirassismustraining
  • Demokratie stärken – Karikaturenaktion in Vorbereitung der Bundestagswahl (2009)
  • Teilnahme an der Ausschreibung „Zeitensprünge“ der Stiftung Demokratische Jugend (2007-2008)
  • Generationsübergreifende Fahrten nach Auschwitz, Sachsenhausen und Theresienstadt für Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit Lehrkräften, Erzieherinnen und Erziehern und Eltern (Die Aktion wurde mit dem Demokratiepreis gewürdigt)
  • Informationsveranstaltung zur rechtsextremen Musik in Brandenburg und besonders im Landkreis Oberspreewald-Lausitz (2008)
  • Einheitliche Plakatierung in der ganzen Region für Demokratie
  • Erst- und Jungwählerforen (2008, 2009)