*Inhaltliche Beschreibung des Bildes*
Dienstag, 26. April 2016

Resolution des Aktionsbündnisses zum anstehenden NSU-Untersuchungsausschuss im Brandenburger Landtag: Akten müssen bereit gestellt, Konsequenzen gezogen werden. Zudem: Audio-Mitschnitt der Podiumsdiskussion zum Thema

*Inhaltliche Beschreibung des Bildes*
Dienstag, 1. März 2016

Im Jahr 2015 hat es im Land Brandenburg 203 rechte und rassistische Angriffe gegeben, vermeldet die Beratungsstelle Opferperspektive. Dies ist ein Anstieg um 120 Prozent und der höchste Stand seit 15 Jahren.

Generation Hoyerswerda. Das Netzwerk militanter Neonazis in Brandenburg
Freitag, 26. Februar 2016

Ein neues Buch beleuchtet, wie Brandenburger Neonazis in den 1990er Jahren Untergrundzellen aufbauten und Anschläge begingen. Betrachtet werden auch die Arbeit des Verfassungsschutzes und Verbindungen in das Netzwerk der Terrorgruppe NSU.

*Inhaltliche Beschreibung des Bildes*
Dienstag, 9. Februar 2016

Die gegenwärtigen flüchtlingsfeindlichen Proteste sind Teil der gestärkten extrem rechten Straßenpolitik. Neonazis sind auf der Straße stärker als zuvor und „bürgerliche Asylkritiker“ radikalisieren sich. Eine Auswertung des Demonstrationsgeschehens im Jahr 2015.

*Inhaltliche Beschreibung des Bildes*
Montag, 16. November 2015

Von Bürgern und Brandstiftern: Podiumsdiskussion am 23. November in Potsdam. Woher kommen die Proteste und der Hass gegen Flüchtlinge, auch in Brandenburg? Wie können wir gegensteuern? Was muss die Politik tun?

Ausstellung am Waldfriedhof Halbe
Donnerstag, 24. September 2015

70 Jahre nach Kriegsende wurde im April eine Ausstellung an der größten Kriegsgräberstätte in Deutschland eröffnet. Um die inhaltliche Ausrichtung gab es Streit. Ein kritisches Resumee.

*Inhaltliche Beschreibung des Bildes*
Dienstag, 25. August 2015

Die Bedrohung durch rassistische Kampagnen in Brandenburg wird immer ernster. In Nauen wurde jetzt eine geplante Notunterkunft für Flüchtlinge niedergebrannt.

Kinos machen mobil für Flüchtlinge
Donnerstag, 20. August 2015

Zahlreiche Kinos in Brandenburg und Berlin beteiligen sich an der Aktion „Neue Nachbarn“ und zeigen ab sofort Filmspots, in denen Flüchtlinge zu Wort kommen.

Emil Wendland, 1992 von Rechten in Neuruppin ermordet
Freitag, 10. Juli 2015

In Brandenburg sind seit 1990 sehr viel mehr Menschen durch rechte Gewalt ums Leben gekommen, als bisher offiziell angenommen wurde. Dies ist das Ergebnis einer Studie des Moses Mendelssohn Zentrums (MMZ) in Potsdam.